Lachmoeve im Schlichtkleid © Manfred Hertzog

Neue Brutflosse gewassert

29.03.2021

Letzte Woche haben unsere Zivis die Brutflosse auf dem Bommer Weiher wieder flott gemacht. Die Brotsaison kann beginnen!

Sorgfältig wurden die dreieckigen Flosse mit neuen Schwimmhilfen ausgestattet, repariert und mit frischen Kies bestückt auf dem Weiher verankert. Die Flosse, die man vielleicht auch vom Grossweiher her kennt, dienen vornehmlich den Lachmöwen. Der schlanke Vogel mit dem grauen Rücken ist im Prachtkleid an seinem schokoladebraunen Kopf zu erkennen und erhielt seinen Namen aufgrund seines kichernden Rufes.

Leider hat sich der europäische Lachmöwenbestand seit 1990 nahezu halbiert. Die Brutplätze haben sich aufgrund von intensivierter Nutzung und dem Verschwinden von natürlichen Kiesinseln in den letzten 20 Jahren zunehmend auf Plattformen und Flösse verschoben, wo der Bruterfolg meist besser ist als an anderen Brutorten. Die Lachmöwe ist damit in der Schweiz zunehmend auf künstliche Bruthilfen angewiesen, die regelmässig unterhalten werden müssen. Pro Natura Thurgau leistet hier ihren Beitrag und freut sich auf die anstehenden Bruten auf den Lengwiler und Bommer Weihern.

Fertiges Brutfloss

Brutfloss Lachmöwe © Stephan Lüscher
Die fertigen Flosse sind mit grobem Kies bestückt, Tonröhren bieten den Küken Schutz vor Beutegreifern aus der Luft © Stephan Lüscher

Brutflosse auf dem Bommer Weiher

Brutfloss Lachmöwe © Stephan Lüscher
Drei neue Brotflosse laden die Lachmöwen zum Brüten ein ©Stephan Lüscher

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Leng­wiler Weiher

Heute sieht den Weihern niemand mehr an, dass sie einst…

Naturschutzgebiet

Bom­mer Weiher

Die Landschaft der Bommer Weiher gehört «zum Schönsten,…

Naturschutzgebiet