Standaktion für ein NEIN am 27. September

NEIN zum revidierten Jagdgesetz!

07.09.2020

Wir machen uns stark für ein NEIN zum revidierten Jagdgesetz am 27. September 2020!

Zusammen mit sämtlichen Naturschutzorganisationen stimmen wir NEIN zum missratenen Jagdgesetz. Mit Standaktionen, Leserbriefen und persönlichen Gesprächen setzen wir uns dafür ein, den Gesetzesentwurf zu verhindern.

Es darf nicht sein, dass die Kantone in Eigenregie geschützte Wildtiere zum Abschuss freigeben können, bevor überhaupt ein Schaden entstanden ist oder Präventionsmassnahmen ergriffen wurden! Ausserdem wurde versäumt, stark gefährdete Arten wie die Waldschnepfe oder den Feldhasen bei der Revision endgültig unter Schutz zu stellen. Sehr schön beleuchtet dies auch der verlinkte Tagesanzeiger-Artikel vom 26.08.20.

Stimmen auch Sie NEIN und sagen damit ja zu unserer Natur und ihrem Schutz!

Viele weitere Informationen sowie die Möglichkeit, uns in diesem Anliegen zu unterstützen, finden Sie auf der Homepage des Nein-Komitees.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrer NEIN-Stimme!

Logo Abschussgesetz NEIN
Auch der Luchs ist von den drohenden Verschärfungen betroffen.